Florian Evers

Berufliche Tätigkeiten und Referenzen

     10/2015 - 02/2016   "Serious Games II", Bachelor-Seminar (gemeinsam mit Kristin Flade), Institut für Theaterwissenschaft, Freie Universität Berlin, WS 2015/16.
     10/2014 - 02/2015   "Serious Games I", Bachelor-Seminar (gemeinsam mit Kristin Flade), Institut für Theaterwissenschaft, Freie Universität Berlin, WS 2014/15.
 03/2013
  Wissenschaftlicher Mitarbeiter des European Research Council Projekts The Aesthetics of Applied Theatre an der Freien Universität Berlin. Doktorand von Prof. Dr. Matthias Warstat.
08/2010 – 02/2013
 
Freier Autor, wissenschaftliche Monographie zur Darstellung des Holocaust in Kino, Fernsehen und Videospiel Vexierbilder des Holocaust erschienen im Juni 2011 im LIT-Verlag, Berlin, Münster. Screenwriting, Transmedia Storytelling.
08/2011 – 08/2012
 
Autor für transmediales Storytelling des Spiels Twinkomplex bei Ludic Philosophy GmbH.
06/2011 – 07/2011
 
Betreuung und Beaufsichtigung der Ausstellungen „Based in Berlin“ und „Fukushima and the consequences“ für Kunst-Werke – Institute for Contemporary Art.
05/2010 – 05/2011
 
Mitarbeiter der Abteilung für Sicherheit und Betrugsfälle des Internet-Fahrzeugportals mobile.de im CCC-Berlin.
10/2007 – 07/2008
 
Tutor für Filmanalyse und Filmtheorie am Seminar für Filmwissenschaft der Freien Universität Berlin.
04/2007 – 05/2010
 
Studentischer Mitarbeiter am Institut für Theaterwissenschaft, Seminar für Filmwissenschaft bei Prof. Dr. Gertrud Koch, Lehrstuhl für Filmgeschichte, in folgenden Arbeitsfeldern: Unterstützung in Forschung und Lehre, Betreuung von Lehrveranstaltungen, Literatur- und Filmrecherche, Unterstützung in Planung, Organisation und Durchführung internationaler Konferenzen und Symposien, Betreuung internationaler Gäste.
01/2005 – 03/2007
 
Studentischer Mitarbeiter der Geschäftsleitung des Sonderforschungsbereichs 447 „Kulturen des Performativen“ der FU-Berlin in den Bereichen Buchführung, Archivierung und Vorbereitung der Jahrestagung.
09/2005 – 12/2006
 
Filmrezensent für die im Quartal erscheinende Zeitschrift „Videodrom“ der gleichnamigen Berliner Videothek.
09/2001 – 04/2002
 
Schauspieler für zwei Spielsaisons im Ensemble des „Theaters am Schloss“ in Eutin.
08/2001 – 05/2002
 
Zivildienst als Schwerstbehindertenbetreuer für die Tagesförderstätte Eutin der Ostholsteiner Behindertenhilfe GmbH.

Ausbildung

 
 03/2013
   
Doktorand von Prof. Dr. Matthias Warstat.
 05/2010
     
Erlangung des akademischen Grades Magister Artium mit der Gesamtnote 1,0.
10/2003
 
Studienbeginn an der Freien Universität Berlin, Magisterstudiengang, 1. Hauptfach Filmwissenschaft, 2. Hauptfach Theaterwissenschaft.
10/2002 – 09/2003
 
Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin, Diplomstudiengang Psychologie.
08/1992 – 06/2001
 
Besuch der Johann-Heinrich-Voß-Schule in Eutin, Schleswig-Holstein. Abschluss mit Abitur.
07/1981
 
Geboren in Lübeck, Schleswig Holstein.